Service & Support

0611 / 945 854 10

Cyclotron Live Chat Software

Anfrage

via Chat

   
  •   Seit 20 Jahren für Sie da
  •   Riesige Auswahl
  •   Schneller Versand
  •   Persönliche Beratung
 
 
Cisco UCS SP8 B260M4 PERFORMANCE
Cisco UCS SP8 B260M4 PERFORMANCE
27.273,93 €*
Nettopreis: 22.919,27 €
 
Stück
 
 
Cisco UCS Smart Play 8 B260 M4 Performance Expansion Pack - Server - Blade - zweiweg - 2 x Xeon E7-2880V2 / 2.5 GHz - RAM 512 GB - SAS - Hot-Swap 6.4 cm ( 2.5" ) - kein HDD - MGA G200e - 10 GigE, 10Gb FCoE - Monitor: keiner

Hersteller

Artikelnummer

Herstellernummer

Versandgewicht

Cisco

C0388145

UCS-EZ8-B260M4-P

17,50 kg

 
 
 
 
2 - 4 Wochen - wird für Sie bestellt
 
 
B2B Artikel
 
Diesen Artikel verkaufen wir ausschießlich an Geschäftskunden. INFO
Einige unserer Produkte sind durch den Hersteller, den üblichen Einsatzzweck oder ihre Erklärungsbedürftigkeit für den Einsatz im professionellen Umfeld vorgesehen. Diese Produkte verkaufen wir ausschließlich an Wiederverkäufer oder Geschäftskunden.
 
 
Garantieinformationen
 
Wird in der Artikelbeschreibung eine Herstellergarantie ausgewiesen, bleiben Ihre gesetzlichen Mängelrechte uns gegenüber hiervon unberührt. Weitere Informationen zur Geltendmachung der Herstellergarantie und den Garantiebedingungen finden Sie auf unserer Informations-Seite zum Hersteller Cisco.
 
 
 
 
Allgemein
Typ
Server
Formfaktor des Produktes
Blade
Server-Skalierbarkeit
Zweiweg
Anzahl Hot-Swap-Einbauschächte
2
Prozessor / Chipsatz
CPU
Intel Xeon E7-2880V2 / 2.5 GHz
Max. Turbo-Geschwindigkeit
3.1 GHz
Anz. der Kerne
15-Core
Prozessoranzahl
2
Max. Prozessoranzahl
2
CPU-Sockel
LGA2011-Sockel
Chipsatz
Intel C602J
Cache-Speicher
Installierte Größe
L3 - 75 MB
Cache pro Prozessor
37.5 MB
RAM
Installierte Anzahl
512 GB / 3 TB (Max)
Technologie
DDR3 SDRAM - ECC
Effektive Speichergeschwindigkeit
1600 MHz
Übereinstimmung der Speicherspezifikation
PC3-12800 (1600 MHz)
Formfaktor
DIMM 240-PIN
Leistungsmerkmale
Registriert, Dual Rank
Konfigurationsmerkmale
32 x 16 GB
Festplattenlaufwerk
Typ
Kein HDD
Massenspeicher-Controller
Typ
RAID - integriert
Controller Schnittstellentyp
SATA 6Gb/s / SAS 6Gb/s
Name des Speicher-Controllers
LSISAS3008
RAID Level
RAID 0, RAID 1, JBOD
Monitor
Monitortyp
Keiner.
Grafik-Controller
Typ
Integriert
Grafikprozessor
Matrox MGA G200e
Netzwerk
Typ
Plug-in-Modul
Ethernet-Ports
12 x 10 Gigabit Ethernet
Ethernet-Controller
Cisco UCS Virtual Interface Card 1240, Cisco UCS Virtual Interface Card 1280
Data Link Protocol
10 Gigabit Ethernet, 10Gb Fibre Channel over Ethernet (FCoE)
Remote-Management-Controller
Cisco Integrated Management Controller
Produktzertifizierungen
IEEE 802.1Q, IEEE 802.1p, IEEE 802.3x, IEEE 802.3ae, IEEE 802.1Qbb, IEEE 802.1Qaz
Erweiterung / Konnektivität
Einschübe
2 (gesamt)/ 2 (frei) x Hot-Swap-fähig 6.4 cm ( 2.5" )
Steckplatz
2 (gesamt)/ 0 (frei) x CPU
48 (gesamt)/ 16 (frei) x DIMM 240-polig
2 (gesamt)/ 0 (frei) x Erweiterungssteckplatz
Schnittstellen
1 x KVM
Verschiedenes
Zubehör im Lieferumfang
2 x CPU Heatsink
Kennzeichnung
CISPR 22 Klasse A, BSMI CNS 13438 Class A, CISPR 24, EN 61000-3-2, VCCI Klasse A ITE, EN 61000-3-3, EN55024, EN55022 Klasse A, AS/NZS 60950-1, ICES-003 Klasse A, FCC CFR47 Part 15, EN300-386, UL 60950-1, IEC 60950-1, EN 60950-1, CSA C22.2 No. 60950-1, GB 4943
Abmessungen und Gewicht
Breite
43.69 cm
Tiefe
64.77 cm
Höhe
4.953 cm
Umgebungsbedingungen
Min Betriebstemperatur
10 °C
Max. Betriebstemperatur
35 °C
Zulässige Luftfeuchtigkeit im Betrieb
5 - 93% (nicht kondensierend)
Technische Daten Copyright DCI AG / CNET Channel
Das Cisco Unified Computing System und die UCS-Server vereinen Computing, Netzwerk, Verwaltung, Virtualisierung und Speicherzugriff in einer integrierten Architektur. Diese sorgt für vollständige Servertransparenz, -verwaltung und -kontrolle in physischen- und virtuellen Umgebungen und vereinfacht die Umstellung auf Cloud Computing und IT-as-a-Service mit einer Fabric-basierten Infrastruktur. Cisco UCS-Server vereinfachen traditionelle Architekturen und optimieren Ihre gesamten virtualisierten Umgebungen. Cisco Server sorgen für die Unterstützung von physischen Anwendungen in derselben Umgebung.