Service & Support

0611 / 945 854 10

Cyclotron Live Chat Software

Anfrage

via Chat

   
  •   Seit 20 Jahren für Sie da
  •   Riesige Auswahl
  •   Schneller Versand
  •   Persönliche Beratung
 
 
Fujitsu NVIDIA QUADRO K5000 4GB

Abbildung kann vom Original abweichen

Fujitsu NVIDIA QUADRO K5000 4GB
1.918,94 €*
Nettopreis: 1.612,55 €
 
Stück
 
 
NVIDIA Quadro K5000 - Grafikkarten - Quadro K5000 - 4 GB GDDR5 - PCIe 3.0 x16 - 2 x DVI, 2 x DisplayPort - für Celsius M720, R920, W520

Hersteller

Artikelnummer

Herstellernummer

Versandgewicht

Fujitsu

C0266969

S26361-F2222-L500

1,22 kg

 
 
 
 
2 - 4 Wochen - wird für Sie bestellt
 
 
 
Garantieinformationen
 
Wird in der Artikelbeschreibung eine Herstellergarantie ausgewiesen, bleiben Ihre gesetzlichen Mängelrechte uns gegenüber hiervon unberührt. Weitere Informationen zur Geltendmachung der Herstellergarantie und den Garantiebedingungen finden Sie auf unserer Informations-Seite zum Hersteller Fujitsu.
 
 

Wir sind Partner von Fujitsu

 
Fujitsu

Wir sind Fujitsu Select Partner. Profitieren auch Sie von kompetitiven Konditionen, übergreifenden Verfügbarkeiten und individuellen Konfigurationen.

 

Für Sonderkonditionen im Rahmen von Projektanfragen wenden Sie sich jederzeit gerne und unverbindlich an uns!

 
 
 
Allgemein
Gerätetyp
Grafikkarten
Bustyp
PCI Express 3.0 x16
Grafik-Engine
NVIDIA Quadro K5000
CUDA-Kerne
1536
Max Auflösung
3840 x 2160 bei 60 Hz
Schnittstellen
DVI-I (Dual-Link)
DVI-D
2 x DisplayPort
3D-Brille ( 3-polig Mini-DIN )
API-Unterstützung
DirectX 11, DirectCompute, OpenCL 1.1, OpenGL 4.3
Besonderheiten
Nvidia nVIEW Multi-Display Technology, Nvidia CUDA-Technologie, Nvidia 3D Vision-Technologie, Nvidia Scalable Geometry Engine, Nvidia SLI Mosaic Technology, Nvidia 3D Vision Pro, TXAA, SMX-Technologie, Dual Copy Engines, Full-Scene Anti-Aliasing (FSAA), GPU Tessellation, Large Framebuffers with Ultra-Fast Bandwidth, Nvidia Fast Approximate Antialiasing Technology (FXAA), Multi-Stream-Hardware H.264-Encoder, Nvidia Quadro Digital Video Pipeline, OpenGL Quad Buffered Stereo Support, NVIDIA Maximus technology
Speicher
Grösse
4 GB
Technologie
GDDR5 SDRAM
Busbreite
256-bit
Bandbreite
173 GBps
Umweltschutzstandards
ENERGY STAR-qualifiziert
Ja
Informationen zur Kompatibilität
Entwickelt für
Fujitsu Celsius M720, M720 PREMIUM selection, M720 proGREEN selection, R920, R920 PREMIUM selection, W520 POWER
Technische Daten Copyright DCI AG / CNET Channel
Verbesserte Interaktion beim Entwurf hochkomplexer Modelle, detailliertere Szenen und Effekte bei der Content-Erstellung und schnellere Ergebnisse bei der Verarbeitung umfangreicher Datensätze für Wissenschaft und Forschung. Der Quadro K5000 Grafikprozessor liefert innovative Funktionen wie SMX für höheren Durchsatz pro Takt bei wichtigen Grafikprozessen und Bindless Texturen, mit denen der Grafikprozessor direkt auf Texturen im Speicher verweisen kann. Darüber hinaus unterstützt der Grafikprozessor bis zu vier Bildschirme und ist somit ideal für großflächige Visualisierungslösungen. Mit voller Unterstützung für den DisplayPort 1.2 Standard können bis zu vier Bildschirme gleichzeitig angesteuert werden - und das mit Auflösungen bis zu 3840x2160 bei 60 Hz. So lassen sich ganz einfach Desktop-Umgebungen mit mehreren Bildschirmen konfigurieren, großflächige digitale Anzeigewände erstellen oder eine moderne Stereo 3D CAVE-Umgebung einrichten. Die fortschrittlichen NVIDIA Technologien und Quadro K5000 Grafikprozessoren ermöglichen die einfache, kostengünstige Bildsynchronisation und die Skalierung der Auflösung einer synchronisierten Anzeigefläche mit mehreren Projektoren oder Bildschirmen. Zu diesen Technologien zählen unter anderem Quadro Sync, Quadro Mosaic, Quadro Warp/Blend, und GPUDirect. Die Architektur der Streaming-Multiprozessoren (SMX) der neuen Generation der Quadro K5000 Prozessoren umfasst mehrere wichtige Neuerungen. Hierzu zählt die deutliche Steigerung des Durchsatzes pro Takt, die bei wichtigen Grafikprozessen für unübertroffene Leistung und Effizienz sorgt. Darüber hinaus verfügt der Quadro K5000 Grafikprozessor über einen besonders großen Framebuffer, der die Arbeit mit größeren Modellen und Baugruppen und schnelle, interaktive Bearbeitung beim Designprozess ermöglicht. Die NVIDIA Kepler Architektur führt unter anderem das Konzept der Bindless Texturen ein, das dem Grafikprozessor ermöglicht, direkt auf Texturen im Grafikspeicher zu verweisen. Praktisch wird dadurch die Begrenzung der Anzahl an unterschiedlichen Texturen aufgehoben, die beim Rendern einer Szene verwendet werden können, die CPU-Auslastung wird verringert und die Leistung gesteigert. Dieses Verfahren ermöglicht die Verwendung von mehr als einer Million unterschiedlicher Texturen. Auch die Post-Processing Kantenglättungstechnologien FXAA und TXAA optimieren den Durchsatz der SMX-Architektur und ermöglichen hervorragende Bildqualität für Content-Erstellung und Design-Reviews mit einwandfreier Interaktivität.