Service & Support

0611 / 945 854 10

Cyclotron Live Chat Software

Anfrage

via Chat

   
  •   Seit 20 Jahren für Sie da
  •   Riesige Auswahl
  •   Schneller Versand
  •   Persönliche Beratung
 
 

Produktkategorien

 
Hewlett Packard HP BLC CISCO B22HP FABRIC EXT

Abbildung kann vom Original abweichen

Hewlett Packard HP BLC CISCO B22HP FABRIC EXT
10.404,35 €*
Nettopreis: 8.743,15 €
 
Stück
 
 
Cisco B22HP - Erweiterungsmodul - GigE, 10 GigE, FCoE - 16 Anschlüsse + 8 x SFP+ (Uplink) - für ProLiant c3000

Hersteller

Artikelnummer

Herstellernummer

Versandgewicht

Hewlett Packard

C0428544

641146-B21

1,86 kg

 
 
 
 
2 - 4 Wochen - wird für Sie bestellt
 
 
B2B Artikel
 
Diesen Artikel verkaufen wir ausschießlich an Geschäftskunden. INFO
Einige unserer Produkte sind durch den Hersteller, den üblichen Einsatzzweck oder ihre Erklärungsbedürftigkeit für den Einsatz im professionellen Umfeld vorgesehen. Diese Produkte verkaufen wir ausschließlich an Wiederverkäufer oder Geschäftskunden.
 
 
Garantieinformationen
 
Wird in der Artikelbeschreibung eine Herstellergarantie ausgewiesen, bleiben Ihre gesetzlichen Mängelrechte uns gegenüber hiervon unberührt. Weitere Informationen zur Geltendmachung der Herstellergarantie und den Garantiebedingungen finden Sie auf unserer Informations-Seite zum Hersteller Hewlett Packard.
 
 

Wir sind Partner von Hewlett Packard

 
Hewlett Packard

2008 führte HP den Gold Partner Status ein, seither gilt dieser als Siegel für höchste Kompetenz und Qualität. Wir sind stolz auch in diesem Jahr zu den wenigen Partnern in Deutschland zu zählen, die mit diesem Status ausgezeichnet und zertifiziert sind.

 

Für Sonderkonditionen im Rahmen von Projektanfragen wenden Sie sich jederzeit gerne und unverbindlich an uns!

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
Allgemein
Gerätetyp
Erweiterungsmodul - 16 Anschlüsse
Formfaktor
Plug-in-Modul
Netzwerk
Anschlusstechnik
Verkabelt
Data Link Protocol
GigE, 10 GigE, FCoE
Zusatzanschlüsse
8 x SFP+ (Uplink)
Datenübertragungsrate
10 Gbps
Kapazität
ACL-Einträge: 256
Netzwerk/Transportprotokoll
iSCSI
Remoteverwaltungsprotokoll
SNMP 1, SNMP 2, RMON, SNMP 3, CLI
Statusanzeiger
Port Status
Produktzertifizierungen
IEEE 802.3, IEEE 802.1Q, IEEE 802.1p, IEEE 802.3x, IEEE 802.3ae, IEEE 802.3ap
Erweiterung / Konnektivität
Erweiterungssteckplätze
8 (gesamt)/ 8 (frei) x SFP+
Schnittstellen
16 x 10Gb Ethernet / FCoE - Backplane
Kompatible Steckplätze
1 x Erweiterungssteckplatz
Verschiedenes
Kennzeichnung
CISPR 22 Klasse A, VCCI Klasse A ITE, EN55022 Klasse A, CB, UL 60950-1, IEC 60950-1, WEEE, FCC Part 15 A, CSA C22.2 No. 60950-1, AS/NZS 3548 Klasse A, BSMI Class A, KCC Class A
Stromversorgung
Leistungsaufnahme im Betrieb
70 Watt
Maße und Gewicht
Breite
26.8 cm
Tiefe
9.3 cm
Höhe
2.8 cm
Gewicht
1.27 kg
Umgebungsbedingungen
Min Betriebstemperatur
10 °C
Max. Betriebstemperatur
40 °C
Zulässige Luftfeuchtigkeit im Betrieb
10 - 95% (nicht kondensierend)
Informationen zur Kompatibilität
Entwickelt für
HPE ProLiant c3000
Technische Daten Copyright DCI AG / CNET Channel
Der Cisco Fabric Extender für HP BladeSystem (Modell B22HP) ist eine Erweiterung der Cisco Nexus Switch-Struktur für HP Server. Logisch funktioniert der Cisco Fabric Extender als Remote-Adapter eines übergeordneten Cisco Nexus 5000-Switches. Der Fabric Extender und der übergeordnete Nexus-Switch bilden dabei ein verteiltes, modulares System. Der Cisco Fabric Extender für HP BladeSystem leitet den Datenverkehr an einen übergeordneten Cisco Nexus-Switch über acht Ethernet-Uplinks mit je 10 Gbit/s weiter. Kostengünstige Uplink-Verbindungen mit bis zu 10 Metern können über Twinaxial-Kupferkabel eingerichtet werden. Bei längeren Verbindungen mit bis zu 100 Metern können auch optionale Fabric Extender-Transceiver verwendet werden. Standardmäßige SFP+-Glasfaserkabel mit 10 Gbit/s werden ebenfalls unterstützt. Downlinks für jeden Server zeichnen sich durch eine automatische Aushandlung aus und können mit allen HP Ethernet- und CNA-Modulen eingesetzt werden. Dies ermöglicht die Verwendung zahlreicher Ethernet-, FCoE- oder iSCSI-Verbindungen. Durch die nahtlose Übertragung des gesamten Datenverkehrs über den Nexus 5000 kann der Datenverkehr gemäß den über den Nexus-Switch der Serie 5000 etablierten Richtlinien mit einem einzigen, zentralen Verwaltungspunkt gesteuert werden.