Service & Support

0611 / 945 854 10

Cyclotron Live Chat Software

Anfrage

via Chat

   
  •   Seit 20 Jahren für Sie da
  •   Riesige Auswahl
  •   Schneller Versand
  •   Persönliche Beratung
 
 

Produktkategorien

 
Lenovo Windows Server 2012 RDS 5User

Abbildung kann vom Original abweichen

Lenovo Windows Server 2012 RDS 5User
666,01 €*
Nettopreis: 559,67 €
 
Stück
 
 
Microsoft Windows Server 2012 Remote Desktop Services - Lizenz - 5 Benutzer-CALs - OEM - BIOS-Sperre (Lenovo) - Win

Hersteller

Artikelnummer

Herstellernummer

Versandgewicht

Lenovo

C0275587

0C19610

0,04 kg

 
 
 
 
niedriger Lagerbestand - Lieferzeit 1-3 Tage**
 
 
B2B Artikel
 
Diesen Artikel verkaufen wir ausschießlich an Geschäftskunden. INFO
Einige unserer Produkte sind durch den Hersteller, den üblichen Einsatzzweck oder ihre Erklärungsbedürftigkeit für den Einsatz im professionellen Umfeld vorgesehen. Diese Produkte verkaufen wir ausschließlich an Wiederverkäufer oder Geschäftskunden.
 
 
Garantieinformationen
 
Wird in der Artikelbeschreibung eine Herstellergarantie ausgewiesen, bleiben Ihre gesetzlichen Mängelrechte uns gegenüber hiervon unberührt. Weitere Informationen zur Geltendmachung der Herstellergarantie und den Garantiebedingungen finden Sie auf unserer Informations-Seite zum Hersteller Lenovo.
 
 
 
 
Allgemein
Kategorie
Netzwerkanwendungen - Remotezugriff / Anmeldungskontrolle
Produkttyp
Lizenz
Plattform
Windows
Lizenzierung
Lizenztyp
5 Benutzer-CALs
Lizenzpreise
OEM
Details
BIOS-Sperre (Lenovo)
Technische Daten Copyright DCI AG / CNET Channel
Diese Art der Virtualisierung, die von der RemoteApp-Funktion der Remotedesktopdienste bereitgestellt wird, abstrahiert die Verarbeitungsumgebung und isoliert die Verarbeitung von der grafischen Darstellung sowie Ein-/Ausgaben. Das ermöglicht es, Anwendungen in einem Standort ablaufen zu lassen, während ihre Steuerung in einem anderen Standort erfolgt. Bereits die Terminaldienste bieten die Möglichkeit, eine Anwendung in einem Standort remote ablaufen zu lassen, während ihre Steuerung und Verwaltung von einem anderen Standort aus erfolgt. Bei Windows Server hat Microsoft dieses Konzept erheblich weiterentwickelt und die Terminaldienste in Remotedesktopdienste umbenannt, um die Funktionen und Möglichkeiten besser zu reflektieren. Das Ziel der Remotedesktopdienste ist es, Benutzer genauso wie Administratoren sowohl mit den Funktionen als auch der Flexibilität zu versehen, die erforderlich ist, um Zugriffe in jedem Bereitstellungsszenario besonders benutzerfreundlich und robust zu gestalten.