Service & Support

0611 / 945 854 10

Cyclotron Live Chat Software

Anfrage

via Chat

   
  •   Seit 20 Jahren für Sie da
  •   Riesige Auswahl
  •   Schneller Versand
  •   Persönliche Beratung
 
 
APC PDU 2G16A 100-240(21) C13 C19

Abbildung kann vom Original abweichen

APC PDU 2G16A 100-240(21) C13 C19

1.097,95 €*
Nettopreis: 922,65 €
 
Stück
 
 
Rack PDU 2G, gemessen über Ausgang mit Schaltung, Null U, 20 A / 208 V, 16 A / 230 V, (21) C13 & (3) C19

Hersteller

Artikelnummer

Herstellernummer

Versandgewicht

APC

C0388708

AP8659

10 kg

 
 
 
 
2 - 4 Wochen - wird für Sie bestellt
 
 
B2B Artikel
 
Diesen Artikel verkaufen wir ausschießlich an Geschäftskunden. INFO
Einige unserer Produkte sind durch den Hersteller, den üblichen Einsatzzweck oder ihre Erklärungsbedürftigkeit für den Einsatz im professionellen Umfeld vorgesehen. Diese Produkte verkaufen wir ausschließlich an Wiederverkäufer oder Geschäftskunden.
 
 
Garantieinformationen
 
Wird in der Artikelbeschreibung eine Herstellergarantie ausgewiesen, bleiben Ihre gesetzlichen Mängelrechte uns gegenüber hiervon unberührt. Weitere Informationen zur Geltendmachung der Herstellergarantie und den Garantiebedingungen finden Sie auf unserer Informations-Seite zum Hersteller APC.
 
 

Wir sind Partner von APC

 
APC

Passend zu unserem umfassenden Server und Netzwerkportfolio, erhalten Sie bei uns Produkte und Services aus den Bereichen Stromschutz- und Power-Management-Lösungen. Dass ganze natürlich Hand in Hand und in enger Zusammenarbeit mit einem der größten Hersteller weltweit -> APC

 

Für Sonderkonditionen im Rahmen von Projektanfragen wenden Sie sich jederzeit gerne und unverbindlich an uns!

 

Weitere Informationen zu der Zusammenarbeit mit APC

 
 
 
Design
PDU-Typen
Messgerät
Rack-Einbau
0U
Produktfarbe
Schwarz
Energie
Nominale Eingang Spannung
200-230
Stromstärke (maximal)
16 A
Eingangsfrequenz
50/60
Nominale Ausgang Spannung
200-230
Maximaler Eingang Strom pro Phase
16 A
Anschlüsse und Schnittstellen
Anzahl AC Anschlüsse
24 AC-Ausgänge
Stecker
C20-Koppler
Betriebsbedingungen
Temperaturbereich in Betrieb
-5 - 45 °C
Temperaturbereich bei Lagerung
-25 - 65 °C
Luftfeuchtigkeit in Betrieb
5 - 95%
Luftfeuchtigkeit (außer Betrieb)
5 - 95%
Höhe bei Betrieb
0 - 3000 m
Höhe bei Lagerung
0 - 15000 m
Gewicht & Abmessungen
Abmessungen (BxTxH)
56 x 51 x 1829 mm
Gewicht
6,09 kg
Verpackungsabmessungen (BxTxH)
162 x 117 x 2038 mm
Paketgewicht
8,36 kg
Technische Daten Copyright icecat.biz
APC Metered by Outlet mit schaltbaren Rack-PDUs ermöglichen eine umfassende, vom Benutzer anpassbare Steuerung der Stromverteilung mit einzeln schaltbaren Ausgängen und Strommessung. Einzelne Ausgänge können aus der Ferne ein- und ausgeschaltet werden, um Systeme neu zu starten oder eine unberechtigte Nutzung von Ausgängen zu verhindern. Durch verzögerte Einschaltsequenzen lässt sich die Schaltfolge angeschlossener Systeme festlegen. Durch Priorisierung beim Lastabwurf lassen sich Stromkreisüberlastungen sowie das Einschalten und die Ausfallsicherheit kritischer Systeme optimieren. Die Messfunktionen ermöglichen eine Echtzeit-Fernüberwachung der angeschlossenen Lasten. Die Switched Rack PDUs verfügen über Echtzeit-Stromüberwachung, einen Sensor-Anschluss für Temperatur/Luftfeuchtigkeit und verriegelbare IEC-Anschlüsse. Benutzerdefinierbare Alarme warnen vor potenziellen Überlastungen, bevor es zu Ausfällen kommt. Konfiguration und Steuerung der Switched Rack PDUs erfolgen über Web-, SNMP- oder Telnet-Schnittstellen. Zudem ist die Integration in die Centralized Management Plattformen von APC möglich, z. B. in InfraStruxure Central, Capacity Manager und Change Manager.

Die Gesamtleistungsaufnahme pro Rack-PDU wird im Display des Systems dargestellt. Das Display hilft, die Überlastung von Stromkreisen zu vermeiden; es gibt optische Warnmeldungen aus, wenn die Leistungsaufnahme sich dem Maximalwert des Abzweigs annähert. (Nur für bestimmte Modelle verfügbar)

Anwender können die Reihenfolge festlegen, in der die Geräte ein- und ausgeschaltet werden. Dadurch werden Überlastungen sowie Versorgungsprobleme während des Hochfahrens des Systems vermieden. Ein weiterer Vorteil bei der Festlegung der Startreihenfolge ist, dass Equipment, das von anderen Einheiten abhängig ist, erst nach deren Start hochgefahren wird und somit die korrekte Funktion sichergestellt wird.
Standardkonforme Netzwerkmanagement-Schnittstellen ermöglichen eine Verwaltung über Webbrowser, SNMP und Telnet. Durch den Fernzugriff bei Konfiguration und Management der Rack-PDUs sparen Anwender wertvolle Zeit. Über die Schnittstellen kann auch die Firmware installierter Geräte schnell und unkompliziert per Netzwerk-Download aktualisiert werden, um neue Produktfunktionen zu implementieren.
Legen Sie Schwellenwerte für die Auslösung von Alarmen fest, um eine Überlastung von Stromkreisen zu vermeiden. Optische Alarme sowie Benachrichtigungen, die über das Netzwerk verschickt werden, warnen Anwender vor potenziellen Problemen. (Hinweis: Nur erhältlich für Geräte mit Stromüberwachungsfunktion. Informationen zur Verfügbarkeit finden Sie in den Spezifikationen der jeweiligen Modelle.)
Ein IT-kompatibles, skalierbares Zugangsüberwachungssystem, das kritische Alarme, Videoüberwachungs- und andere wichtige Daten erfasst, strukturiert und verteilt. Für einen einheitlichen, netzwerkweiten Überblick über komplexe physikalische IT-Infrastrukturen.
Zeigt Überlast- und Alarmbedingungen an, sobald benutzerdefinierte Schwellenwerte überschritten werden. Der Benutzer wird auf potenziell überlastete Stromkreise hingewiesen. (Hinweis: Nur erhältlich für Geräte mit lokaler Stromüberwachungsfunktion.)
Aktualisieren Sie die Firmware schnell und komfortabel per Netzwerk-Download, um von neuesten Produktoptimierungen zu profitieren. Um neue Features zu nutzen, müssen keine Geräte ausgetauscht werden. (Anmerkung: gilt nur für Systeme, auf die per Netzwerk zugegriffen werden kann)
Die Messung einzelner Ausgänge ermöglicht einen detaillierteren Überblick über die Leistungsaufnahme einzelner Systeme im Rack. Darüber hinaus sind dadurch Analysen von Trends beim Stromverbrauch einzelner Komponenten und eine genauere Kapazitätsplanung möglich.
Anwender können unbenutzte Ausgänge abschalten (Vermeidung von Überlastungen) oder die Stromversorgung ausgefallener Geräte wiederherstellen (kostspielige Ausfallzeiten werden verkürzt und die zeit- und kostenaufwändige Anreise zu Geräten entfällt).
 
 

Zuletzt angesehen